Samstag, 25. Juni 2011

Uffstiesch, Boggalsieesch, Uffschdellung!

Jo, erstmal für die dem Hessenlande und seiner Sprache fremden Leser (der Dativ is Hessisch, wehe ihr motzt!): Überschrift bedeutet: Wir sind aufgestiegen, haben den Pokal gewonnen und wir haben sogar für die nächste Saison eine Aufstellung!

Also: Drei von vier Teams aufgestiegen! Is geil!

Meine intensivsten Eindrücke sind natürlich von der ersten Mannschaft. Da durfte ich ja mitwirken. Was die vierte Mannschaft (im ersten Jahr ihres Bestehens nur knapp am Aufstieg vorbeigeschrammt!) und die Teams 2 und 3 geleistet haben, das war auch einfach [setzen Sie beliebige Worte des Lobes ein]!

Hey, Sie sollten nicht mit dem Lob geizen! ;-)

So, dann mal meine höchst subjektive und niederschmetternde/fiese Saisonanalyse von Brett zu Brett:

1: Peter 'Mr. Rock-Solid' Staller hat tatsächlich mal verloren. Aber auch gewonnen, wenn es nötig war. Note 3. Von so einem Schachmonster erwarte ich einfach mehr.
2: Ich selbst habe nichts verloren. Aber so viele Remisen gegen schwächere Gegner sind auch nicht ok. Keine Note, das tu ich mir nicht an (Kommentatoren dürfen das!). Nagut, ein Versuch: 3?
3: Oliver 'I-want-to-win' Uwira als Mannschaftsführer fing an wie ein Äffchen, um dann eine brutal gute Saison zu spielen. Note 1. Der Sack, Hut ab! ;-)
4: Gerd 'Cyclist' Graf war nicht in Form. Kann auch mal passieren. Ist aber blöd, sonst war das doch ein Punktegarant. Note 4-. Weiches Schach!
5: Christof 'The Bishop' Goll alias 'Der Fahrer' war mal wieder unauffällig, aber ok. Bestanden. Note 3- (Aufschlag einer Note für die Fahrdienste) ;-)
6: Mike 'The Tiger' Rosa. Setzen! Note 6! Bekommt aber nochmal eine Chance. Kann Fotos machen, Sektflaschen stilvoll öffnen...und so eine Saison spielt er sicher nicht noch einmal! (Zumindest hoffen wir das...) ;-)
7: Hendrik 'Nowitzki' Zimmermann. Saustarke Saison, neben Oli der Garant für den Aufstieg. Note 1. Darf nächste Saison seine Spielstärke weiter vorne zeigen!
8: Sven 'The Man' Perlitz. Note 2-. Der Leidtragende einer grandiosen Saison. Wird Brett 1 (?!) der Landesklasse Süd und weiterhin das Mardejs unsicher machen...
E1: Najd 'The Attacker' Mbarek. Positiver Eindruck. Zwei Einsätze, zwei spektakuläre Partien. Zu wenig Lohn für soviel Mut und Freude am Schach. In Team 2 aber wesentlich erfolgreicher!
E2: Walter 'Mr. Positional' Graebner. Ein kurzfristiger Einsatz (Danke!) gegen Roßdorf. War gewonnen, Remis konnte die Mannschaft aber verkraften. Dafür Note 3.
E3: Michael 'Edelreservist', 'Endspielmeister', '[Setzen sie ein beliebiges Lob ein]' Dehl. Einfach nur bombastisch. Vor Oli, Peter und co habe ich Respekt, bei Michael wackeln meine Ohren. Tierisch souveräne 2/2 in 2 wichtigen Kämpfen! Note 1++


Soviel mal zur Saison.
Nach einer freundlichen Bitte des Turnierleiters (Spielt bis X, sonst nehm ich euch Geld ab oder so ähnlich) mussten wir extrem kurzfristig das mehrfach verschobene MTS-4er-Pokal-Finale gegen Eppstein 2 während unserer Spielersitzung durchführen.
Bis wenige Stunden vor Start konnte ich als Ersatzmannschaftsführer kein Team aufweisen und wollte schon absagen.
Mein Dank und größter Respekt gilt hier Sven Perlitz, der mich mit sportlicher Einstellung von der Blamage einer Absage abhielt. Er organisierte Hendrik Zimmermann als zweiten Spieler und die beiden waren bereit im heroischen Kampf 2 gegen 4 anzutreten. Das ganze mit der sehr vagen Hoffnung, dass ich selbst es noch vor Ablauf der Karenzzeit zum Spiellokal schaffen würde.

Neben unseren beiden Helden erklärten sich dann 'fast' ohne Nachdruck (Ein Räuspern schallt durch den Saal) Christof Goll ('Alles für den Club!' - Danke Christof!) und Peter Staller bereit zu spielen. So konnten wir auf eine schlagkräftige Truppe bauen. Ein riesiges Danke an alle Vier!

An dieser Stelle ist auch wieder einmal vielen Dank an die Eppsteiner Schachfreunde zu sagen, die sich nach Aussagen aller Beteiligten trotz der Bedeutung des Spiels und der sportlichen Rivalität der Vereine (gerade innerhalb des Bezirks MTS) außerordentlich fair und sportlich verhielten!
Hier fällt mir auf, dass dies bereits der zweite Eintrag ist, in dem ich die Eppsteiner Schachfreunde diesbezüglich lobe. Ehrlich gesagt: Es kommt mir komisch vor (Danke, liebe Eppsteiner, ich spiele weiter für Nied ;-) ). Dennoch sollte auch positives Verhalten gewürdigt werden und in den beiden Fällen, die ich hier erwähnt habe: Keep that going!

Als beim Stand von 3-0 für Nied per SMS (geschrieben von einem Spieler, dessen Partie bereits beendet war - schlimm, dass man das erwähnen muss...) der Zwischenstand an die Daheimgebliebenen bei der Spielersitzung übermittelt wurde brach spontaner Applaus für unsere 'Helden' aus. Schade, dass sie das nicht selbst erleben durften.

Am Ende stand es 3-1 für unser Pokal-Team und somit haben wir (mal wieder? als Krönung der Saison? - egal, einfach geil!) einen Titel eingeheimst.

Ja, und bei der Spielersitzung ergaben sich tatsächlich Aufstellungen.

Erste Mannschaft: Eine Verstärkung, ein paar Veränderungen in der Brettreihenfolge. DWZ-Schnitt 2112 hab ich berechnet. Wir spielen natürlich wie 2211 ;-)

Zweite Mannschaft: Landesklasse Süd, habt acht! Diese Truppe möchte gerne frühzeitig den Nicht-Abstieg vermelden und das haben sie drauf, denke ich.

Dritte Mannschaft: Lange Diskussionen, wir haben hier eindeutig ein Luxusproblem, das beinahe einen Spieler mit Oberligaerfahrung in die vierte Mannschaft getrieben hätte. Nur um Platz zu schaffen für andere...
Ich hoffe, dass es hier keinen Bruch gibt, auch wenn der ein oder andere sicher nicht ganz so weit vorne spielt, wie er/sie wollte.
Wenn diese Truppe nicht aufsteigt, dann blas ich euch den Marsch...und wenn ich dafür extra Posaune lernen muss ;-)

Vierte Mannschaft: Nominell 2-3 Klassen höher anzusiedeln, aber auch in 'realistischer Besetzung' Aufstiegskandidat, soweit ich das einschätzen kann.


Das Nieder Märchen darf weitergehen...

Kommentare:

  1. Schöner Artikel! Warum aber nur die Note 3 für das Fescheheimer Mädsche an Brett 2? Für mich ganz klar der Spielerin des Jahres :-)

    AntwortenLöschen
  2. "Auf der Rückfahrt jedoch verdunkelte sich der Himmel über Osthessen und auch die Stimmung der Autoinsassen verdüsterte sich."

    Lather ohne Bier ist wie Frauenfussball ohne Zuschauer (oder so ähnlich :-)

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Wertung. Mir kam meine Saison gar nicht so streng vor. Gab ja auch nur +10 DWZ oder so. Der einzige Big Point war das Remis gegen Bensheim in Runde 1...

    AntwortenLöschen
  4. Wollte dich auch nur aufbauen, Oli! ;-)

    Naja, der Score war einfach stark, dazu Mannschaftsführer und meine Übernachtungsgelegenheit im Notfall... da darf ich doch mal ein bisschen Bonus geben *hüstel*

    AntwortenLöschen
  5. Neugieriger Mitleser29. Juni 2011 um 07:59

    Jetzt frägt sich der ahnungslose Mitleser, warum Lather Notquartier benötigt?

    - Zur gemeinsamen Vorbereitung auf den sonntäglichen Gegner?
    - Weil er zu Hause rausgeflogen ist?
    - Weil er am Monatsende den Deckel in seiner Lieblingskneipe nicht mehr bezahlen kann?
    - Weil die Freundin mit der DVD Sammlung ausgezogen ist?
    - Oder weil er für einen kurzen Moment die "Orientierung" verloren hat?

    Wir bitten um Aufklärung :-)

    AntwortenLöschen
  6. Weil man mitten in der Nacht mit Bus und Bahn nicht mehr so einfach von Ffm in die Gegend Dieburg/Münster kommt, LDO.

    AntwortenLöschen
  7. 1.) Das andere hätte auch passen können *g*
    2.) LDO ? ? ?

    AntwortenLöschen
  8. 1.) Vielleicht passt ja auch, dass Samstag immer Asteroiden in Münster einschlagen? ^^

    2.) Like, d'oh, obviously.

    AntwortenLöschen